Open Navigation
Navigation
Scroll
Facebook +41 71 788 23 77phone info@7impact.comemail Suchesuche

Erfahrungsaustausch für KMU essentiell

Drei bis sechs Mal pro Jahr lädt 7impact seine Kunden und bei Bedarf Interessierte zum offenen Erfahrungs­austausch an zentrale und interessante Lokalitäten ein. Die Teil­nehmer verbindet eine ähnliche Interessenslage als Inhaber oder Geschäfts­führer in KMU – durch die individuelle Tätigkeit in unterschied­lichen Märkten und in einem oft anderen Unternehmens­lebenszyklus bringt jeder seinen individuellen Blickwinkel ein. So werden strategische Themen be­sprochen, aktuelle Heraus­forderungen offen erläutert und operativ erfolg­reiche Vorgehensweisen aufgezeigt – jeder profitiert von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer. Fachvorträge, Besichtigungen und bei Bedarf gemeinsame Exkur­sionen runden die Zusammenkünfte ab.

Stärke durch gegenseitige Unterstützung

Aus mehr als zwei Jahrzehnten Praxis weiß 7impact Gründer und CEO Urs Frey um den großen Wert des Erfah­rungsaustauschs zwischen KMU-Führungskräften. Bereits an der Universität St. Gallen hat er für das KMU-Institut diesen Dialog gelebt. Impact Forum Teilnehmer überzeugen heute die konkreten Anregungen und Ideen, die sie mit­nehmen – genauso wie die Auszeit vom Tagesgeschäft, die den Blick über den Horizont ermöglicht. KMU sind zentrale Träger der Wirtschaft und stärken im Forum ihr Wir-Gefühl für die täglichen unternehmerischen Herausforderungen.


Nutzen

Austausch: Die Besprechung der von Mitgliedern aufgeworfenen betriebsrelevanten Fragestellungen und Probleme sowie die gemeinsame Suche nach Lösungen.

Wissen: Weitergabe von praxisrelevantem Wissen zu betriebswirtschaftlichen Themenbereichen (z.B. Mitarbeiterführung, Strategie, Marketing).

Weiterbildung: Entwicklung gemeinsamer Weiterbildungsprogramme für Kadermitglieder, Projektleiter, etc. 

Best Practice: Regelmässiger Austausch und bei Bedarf vergleichende Analysen (z.B. Lohn-, Kennzahlen- oder Materialpreisvergleiche).

Zusammenarbeit: In den Impact Foren ist von Formen zwischenbetrieblicher Kooperationen bis hin zu Ansätzen von virtuellem Unternehmertum vieles denkbar.

Kontaktpflege: Die Kontaktpflege zwischen Berufskollegen wird gefördert. Aus interessanten Anregungen können neue Ideen entstehen.

Zielpublikum

Als Mitglieder der Impact Foren kommen Inhaber, Geschäftsführer und unternehmerisch denkende Führungskräfte aus KMU mit ausgewiesener Ent­scheidungs­kompetenz innerhalb ihres Unternehmens in Frage. Ein Impact Forum setzt sich üblicherweise aus 8 bis 12 Unternehmern/innen aus der gleichen Branche zusammen, die möglichst nicht direkt miteinander in Konkurrenz stehen.

Aktuell betreut 7impact AG folgende Impact Foren:

  • Drei Foren aus dem Bauhauptgewerbe (Bauunternehmen)
  • Ein Forum aus kaufmännischen Leiter/innen aus dem Bauhauptgewerbe
  • Ein Forum aus Metallbauunternehmen in Süd-Deutschland
  • Zwei Foren aus dem Baunebengewerbe (Schreinereien, Fensterfabrikanten)
  • Weitere thematische Foren (Strategie, lean management, Geschäftsmodellinnovation etc.) sind in Planung

„Da wir uns nicht direkt konkurrenzieren, entsteht eine offene und konstruktiv kritische Ausein­ander­setzung mit den Frage­stellungen. Der kritische Blick meiner Kollegen bringt mir sehr viel und ver­hindert die Betriebs­blind­heit, auch kann ich auf eine fach­liche Meinung zählen, wenn ich einmal ein Problem habe.”

Dieter Greber
CEO, Leuthard Bau AG

Organisation

Voraussetzung ist Ihr Interesse, den eigenen Erfahrungs­schatz zu erweitern. Ein wesentlicher Beitrag besteht darin, aktiv an Sitzungen teil­zunehmen, offen über Ihre beruf­lichen Er­fahrungen zu berichten sowie eigene Probleme zur Diskus­sion zu stellen. Die Themen und Termine werden gemäss den Bedürfnissen der Gruppe in einem Jahres­programm frühzeitig fest­gelegt. Der Vor­bereitungs­auf­wand für jedes Mitglied ist gering. Es gibt kein Standard­modell für den Aus­tausch in den Impact Foren, folgende Eck­werte haben sich aber in den letzten 20 Jahren für Impact Foren bewährt.

  • 4 Sitzungen pro Jahr, normalerweise von 9.00 bis 16.30 Uhr
  • ein zweitägiges Treffen am Standort eines Mitgliedunternehmens mit Über­nachtung
  • Sitzungsraum an zentraler, gut erreichbarer Lage
  • zusätzliche zeitliche Beanspruchung nur bei ausdrück­lichem Wunsch der Mit­glieder (bspw. bei Vergleichen)

Mitgliedschaft

Gründung: Sobald mindestens 6 Interessenten bekannt sind, organisiert 7impact AG eine unentgeltliche Orien­tierungs­sitzung. Danach können sich die Inter­essenten definitiv für die Mitarbeit im Impact Forum anmelden. Das Impact Forum ist formell gegründet, wenn als Regel mindestens 8 Interessenten das Reglement anerkennen. Aus dem Kreis der Mit­glieder wird anschliesend ein Obmann gewählt.

Mitgliedschaftgebühr: Die Mitglieder der Impact Foren zahlen eine Jahresgebühr von CHF 2'500.- und einen jähr­lichen Spesenanteil im Sinne eines Spesen­vorschusses (im Umfang der zu erwartenden Ausgaben geteilt durch die Anzahl Mitglieder des Impact Forums), beides zzgl. MWST.

Aufnahme von Neumitgliedern: Auf Vor­schlag eines Mitgliedes oder von 7impact AG werden geeignete Interessenten (nach Absprache) als Gäste zu einer Sitzung eingeladen. Diese ist für den Gast kosten­los. Für die Aufnahme ist Einstimmigkeit der Mitglieder der Impact Foren erfor­der­lich. Die Mit­glied­schaft gilt grund­sätz­lich gegenüber der die Firma ver­tretenden Person. Eine Weiter­gabe der Mi­tglied­schaft bedarf der Zustimmung aller Mitglieder.

Austritt: Der Austritt eines Mitgliedes ist auf jedes Jahres­­ende unter Ein­haltung einer sechsmonatigen Kündigungs­frist möglich. Die Kündigung der Mitgliedschaft hat schriftlich mittels ein­geschriebenem Brief bis zum 30. Juni an 7impact AG zu erfolgen.